Selbstversorgung

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie (griechisch: ergon = Werk, Arbeit) ist eine Therapieform für Menschen jeden Alters, die in ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit beeinträchtigt oder von Einschränkungen bedroht sind. Zu möglichen Ursachen zählen physische oder psychische Erkrankung, Behinderung oder eine Entwicklungsverzögerung. Ergotherapie ist nicht nur eine Behandlung, die man einfach an sich geschehen lässt. Sie besteht vielmehr in einem aktiven Zusammenarbeiten zwischen unseren Klienten und uns als Therapeutinnen.

Produktivität

Welches Ziel hat die Ergotherapie?

Es lautet: Erfolg im Handeln. Ergotherapie stärkt Menschen darin, in ihrem Alltag wichtige Betätigungen wieder selbst durchführen zu können. Beispiele: in der Selbstversorgung (z. B. sich anziehen, Körperpflege betreiben oder kochen), in der Produktivität (etwa Beruf oder Ehrenämter ausüben) und in der Freizeit (soziale Kontakte pflegen, Sport treiben oder für Entspannung sorgen).

Freizeit

Wie funktioniert Ergotherapie?

Wir von ergo-naut holen unsere Klienten genau dort ab, wo sie stehen. Gemeinsam analysieren wir die Probleme und finden heraus, über welche Stärken unsere Klienten verfügen und wie sie sich selbst einschätzen. Erst dann wählen wir aus den unterschiedlichen, bewährten Ergotherapie-Methoden das für sie am besten geeignete Verfahren aus. Während der Therapie halten wir immer wieder inne, um zu sehen, welche positiven Veränderungen unsere Klienten bereits geschafft haben.